Was wir wollen:

Wir möchten Genossenschaften von Kleinbauern und Handwerkern in Entwicklungsländer, die ohne uns keinen Zugang zum Weltmarkt haben, die Chance geben, ihre Produkte in Deutschland (Lemgo) zu fairen Preisen zu verkaufen.

 

Als fairer Handel wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem den ErzeugerInnen für ihre Produkte ein festgesetzter Mindestpreis bezahlt wird, um ihnen somit auch bei niedrigen Marktpreisen ein höheres und verlässlicheres Einkommen, als im herkömmlichen Handel zu ermöglichen.

 

 

In Deutschland gibt es verschiedene Organisationen, die faire Produkte importieren und anbieten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ökumenische Initiative e.V. Lemgo